Fährtenseminar beim GSV Dietenhofen

Fährtenseminar vom 17.-19. März 2017

Auf der Home Page des GSV Dietenhofen steht folgender Bericht: 

Ein Fährtenseminar mit dem Team Colonia war für einige Hundeführer/innen an diesem Wochenende sehr gewinnbringend. Mit vielen theoretischen Tipps wurde schon am Freitagabend der Lehrgang zum Thema Fährte eröffnet und über Samstag und Sonntag bei sehr schlechten Wetterbedingungen in die Praxis umgesetzt. Fast alle Teilnehmer konnten sehr viel dazu lernen und das Neu-Erlernte dann bei mehreren Fährten auch sogleich umsetzten. Begleitet wurde jedes Team auf der Fährte vom sechsmaligen Deutschen Meister FH 2 Horst Hinz, der die Fehler direkt aufdeckte und ansprach. Vielen Dank an das Fährtenteam Colonia, das uns dankenswerter Weise auch sehr viele Bilder zur Verfügung gestellt hat!

Fährtenseminar in Dietenhofen

Das dreitägige Fährtenseminar beim GSV Dietenhofen begann am Freitag Abend mit einem PowerPoint unterstützten theoretischen Teil, bei dem sich alle Teilnehmer vorstellten und erste Fragen stellten. Am Samstag Morgen trafen wir uns um gemeinsam ins sehr großzügige Fährtengelände zu fahren. Neben 12 Teilnehmern mit Hund waren ca. 9 Teilnehmer ohne Hund alle drei Tage anwesend. Im Fährtengelände angekommen legte jeder Teilnehmer in meiner Anwesenheit die erste Fährte. An beiden Tagen begleitete ich jeden Hund bei seiner Sucharbeit. Nach den ersten Fährten wurden diese besprochen und für das Legen der nächsten Fährte Tipps gegeben. Nachdem wir das Mittagessen im Vereinsheim eingenommen hatten ging es wieder ins Fährtengelände, wo alle Teilnehmer intensiv weiter arbeiteten. Auch für Sonntag hatte der Verein wieder sehr viel Fährtengelände organisiert. Bis zum Mittagessen um 14:30 Uhr wurde wieder sehr fleißig trainiert. Zum Abschluss des Fährtenseminar bekamen alle Teilnehmer eine schriftliche Ausarbeitung des Theorieteils. Gegen 17:00 Uhr machten sich allen auf den Heimweg.

 

Für weitere Bilder auf dieses Bild klicken!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Berichte über Seminare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte folgende kleine Aufgabe lösen: *